Die Untüchtigen – Lesung und Diskussion: Von Sandokan zum zapatistischen Aufstand. Mit PACO IGNACIO TAIBO II – Moderation: Jutta Klaß. Gelesen von Tilo Werner.

Eine Lesung mit dem mexikanischen Autor Paco Ignacio Taibo II ist immer eine aufregende, unterhaltsame und lehrreiche Sache. Taibo II gilt als Begründer des neuen lateinamerikanischen Kriminalromans, hat sich als Historiker und Biograf von Che Guevara ausgezeichnet und organisiert jedes Jahr die Semana Negra, ein Festival der Krimi-Literatur, das in Gijón (Spanien) stattfindet. Als undogmatischer und libertär gesinnter Linker mischt er sich seit fast 50 Jahren in die gesellschaftlichen Auseinandersetzungen in Mexiko ein. In deutscher Übersetzung erscheinen seine Bücher bei Assoziation A und in der Edition Nautilus.

Die Veranstaltung findet auch vor dem Hintergrund des 20. Jahrestages des Aufstands der Zapatisten in Chiapas statt. Gemeinsam mit „Subcomandante“ Marcos, dem Sprecher der bewaffneten Befreiungsbewegung EZLN, hat Taibo den Kriminalroman „Unbequeme Tote“ geschrieben – eine Allianz, die weltweit wohl einmalig sein dürfte.

Die Lesung unternimmt den waghalsigen Versuch, ein Panorama des vielfältigen literarischen Schaffens Taibos II zu erstellen, in dem sich die jüngste Geschichte Mexikos widerspiegelt: Angefangen mit dem Essay über die blutigen Studentenunruhen im Jahr 1968 in Mexiko über den gemeinsamen Krimi mit „Subcomandante“ Marcos bis zu seinem letzten Abenteuerroman „Die Rückkehr der Tiger von Malaysia“, der den antiimperialistischen Piraten Sandokan wiederaufleben lässt. Ein spannender und vergnüglicher Abend ist garantiert.