14. Februar 2013 // Centre: Alice Peragine „It goes with the territory“

Beginn: 20:00 Uhr

Centre ist ein virtueller Ort, an dem Ideen und Konzepte unabhängig von Disziplinen und Formen künstlerischer Praxis aufeinandertreffen und in Diskurs zu zueinander treten können. In der ersten Ausgabe dieser in unregelmäßigen Abständen stattfindenden Veranstaltungsreihe zeigt Alice Peragine anhand ihrer Videoarbeiten ‚Movie Audience‘ und ‚Feld‘ Systeme der Aneignung, Territorialisierung und Repräsentation. Davon ausgehend werden im Gespräch mit Steffen Zillig Möglichkeiten und Probleme von Raum und Geschwindigkeit betrachtet. Das anschließende Konzert von Urban Redevelopment Platform untersucht die Wirkung vertrauter Geräusche in einer fremden Umgebung und in neuartigen Beziehungen zu einander, um so das bedeutungsstiftende Potenzial des Kontextes zu verdeutlichen.

„Mir scheint, daß Begriffe für sich selbst existieren […] Sie sind wie unsichtbare Geschöpfe.“ – Gilles Deleuze