Fr, 15/09 Girlpool | Hamburg

18221660_10155291455518874_6070789002717539785_n

FB-Event

Girlpool
Support: IAN SWEET

Präsentiert von Spex – Magazin für Popkultur, ByteFM & MusikBlog

15.09.17
Golem
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr

Tickets sind ab 14€ zzgl. Geb. online unter www.schoneberg.de und an ausgewählten VVK-Stellen erhältlich.

http://www.girlpoolmusic.com/
bit.ly/2pXDdKv

Schon die selbst betitelte und auf Wichita Recordings veröffentlichte Debüt-EP des Duos Girlpool aus L.A. und der schön-schräge DIY-Sound der beiden Freundinnen machte sofort Furore. Cleo und Harmony haben sich in einem Club in L.A. kennen gelernt, sie wuchsen schnell sehr eng zusammen und fingen an erste Songs auf Gitarre, Bass und Schlagzeug zu arrangieren. Einzigartig macht Girlpool dabei der originelle Harmoniegesang, die starken Texte und das Vermögen, live, ebenso wie auf Platte, den Songs eine dicke Portion Tiefe zu verleihen.

Der NME und Pitchfork lassen dazu folgendes verlauten:“ ’Jane’ sounds like a murder ballad drawn in crayons, with red scribbly blood exploding at the edges, but it ends with a message of empowerment” (Pitchfork). „Armed with just two guitars, the duo reel you in with seriously catchy hooks and achieve more depth with these songs than any drum kit ever could.“ (NME).

Jüngst ist mit „Before The World Was Big“ das heiss erwartete Debütalbum von Girlpool erschienen, das die Beiden in ihrer neuen Wahlheimat Philadelphia eingespielt haben. Wir hören sparsam instrumentierte, introspektive Punk-Songs mit ehrlichen, doch kraftvollen Texten über das Erwachsenwerden, Freundschaften und Existenzängste. Ein bisschen frühe Tegan And Sara treffen auf junge Liz Phair mit einer Prise Team Dresch.

Foto Credit: Molly Matalon